21.03.2017 | Blitzlicht

Bewerbung für Schulen ab jetzt möglich

Schulen und Bildungseinrichtungen können sich jetzt für das Schulprojekt Wanderfisch bewerben.
Das Schulprojekt Wanderfisch macht Ihre Schüler*innen zu Gewässerexpert*innen und Störschützer*innen.

Gemeinsam mit dem Stör laden wir Lehrer*innen mit ihren Schüler*innen auf eine Reise aus den Flüssen zum Meer und wieder zurück ein. Störe gehören zu den faszinierendsten und am stärksten bedrohten Fischarten in Deutschland. An der Lebensweise der Tiere lassen sich Themen wie Artenschutz, Gewässerverbauung und –verschmutzung sowie die Verbindung von Fluss und Meer anschaulich und praxisnah vermitteln.

GewässerRucksack

Mit der Teilnahme am Projekt Wanderfisch erhalten Sie vielseitige Informationen und Materialien zu den heimischen Wanderfischen und deren Bedrohung. Mit Becherlupen, Keschern, Fernglas und Bestimmungsbüchern befüllt, lädt der GewässerRucksack  ein, die die heimischen Gewässer zu entdecken. Zudem erhalten Sie ein GewässerPäckchen , das mit vielen Projekt- und Exkursionsideen, Bauanleitungen für Forschungsinstrumente und Gewässerexperimenten Ihre Schüler*innen ins nachhaltige Handeln bringt. 

Das Projekt Wanderfisch bietet Ihren Schüler*innen die Möglichkeit, sich aktiv bei einer Besatzaktion zu beteiligen und junge Störe an der Oder und anderen Flüssen  auf die Reise zu schicken.
Das Projekt richtet sich primär an die 1.-7. Klassenstufe. Eine Anmeldung zu dem kostenlosen Schulprojekt ist hier möglich.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen zum Schulprojekt Wanderfisch erreichen Sie uns schnell und unbürokratisch telefonisch unter 030 610 81 44 68 oder per E-Mail unter bneumann@bildungscent.de.

Downloads

Wanderfisch-Poster

Das Wanderfisch-Poster zeigt, welche Stationen Störe und andere Wanderfische auf ihrer Reise meistern.

Seite teilen